Dienstag, 2. September 2014

Ja, wir werden Freunde, liebe Wildspitz!

Wie ich euch letzte Woche versprochen habe, zeigte ich euch heute meine zweite Wildspitz, die ich mir ja fast direkt im Anschluss an die Erste genäht habe. Die zweite Wildspitz folgte so schnell, weil mir die erste einfach zu instabil war und in der Praxis nicht ganz meinen Vorstellungen gerecht wurde. Daher musste eine andere Einlage her, die stabiler sein sollte.
Statt Vliesline H250 habe ich für den Oberstoff Schabrackeneinlage verwendet (S320?), was ich im Alltag prima bewährt hat. Die Geldbörse ist nun wesentlich stabiler und liegt beim Verwenden besser in der Hand.
Durch die Steifigkeit wird beim Fertigstellen der Wildspitz das Wenden erschwert.
Zuerst war ich etwas verzweifelt, weil die Geldbörse sehr knitterig war. Dem konnte ich aber zum Glück durch Bügeln entgegen wirken :-) Man, war ich da erleichtert. Ich dachte wirklich, es wäre alles für die Katz' gewesen!

Falls ihr eure Wildspitz auch mit Schabrackeneinlage füttern möchtet, achtet darauf, auch an den oberen und unteren Enden die Nahtzugabe - wie an den Seiten auch vorgegeben ist - wegzulassen.
Womit füttert ihr eure Wildspitz?


Eigentlich sollte das Herz des Cordstoffes zentriert sein, aber ich hatte einen Denkfehler :-( Ich dachte irrtümlicherweise, dass jede der drei Außenseiten gleich lang sei. Erst nach dem Wenden der Tasche fiel mir auf, dass die Klappe ja kürzer ist als die anderen beiden Seiten. Passiert! Beim nächsten Mal weiß ich's besser ;-) 




Für diese Wildspitz habe ich übrigens "nur" 2:50 Stunden gebraucht. Dabei ging alleine schon eine halbe Stunde fürs Zuschneiden drauf. Das Falten und Nähen ging mir jetzt auch viel leichter von der Hand., wunderbar! Also, weitere Wildspitze dürfen folgen :-D

Was sagt ihr zu meiner zweiten Wildspitz?

Ich mache mit:

Kommentare:

  1. ♥ Sogar das Muster ist symmetrisch verarbeitet! ♥
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  2. Hach ist die schön.
    Ja einfach nur traumhaft. Schön das du nicht aufgegeben hast.
    Wie schon zur ersten Wildspitz kann ich sagen, dass ich Decovil light verwende :D
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich, du verwendest Decovil light?! ;-P

      Ich bin schon fast im Wildspitz-Fieber, denn ich würde gerne weitere nähen. Nur "leider" brauche ich jetzt keine mehr ;-)
      Ich bin erstaunt, dass die Wildspitz dann doch so einfach so nähen ist :-)

      Lieben Gruß,
      Sumsel

      Löschen
  3. Wo, wunderschön. Der Stoff ist ein Traum. Ich habe mein Wildspitz ebenfalls mit Schabrakeneinlage verstärkt. Das Handmadekultur- Portemonnaie habe ich mit Decovil light 1 verstärkt und bin davon total begeistert. Solltest beim nächsten Wildspitz mal probieren.

    Lg Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Decovil light werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, wenn ich die nächste Wildspitz nähe. Wenn mir das zwei Leute schon raten, muss es ja gut sein ;-D

      Lieben Gruß,
      Sumsel

      Löschen
  4. Mega schön! Ich finde das Herz an der Stelle noch viel schöner als wenns genau mittig sitzen würde...
    Ich trau mich einfach nicht an den Wildspitz dran, aber vielleicht sollte ich mich mal mit Videoanleitung drantrauen (ich meine es gibt sowas auf yout*be).
    LG wünscht die etwas neidische ;)
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Schau dir wirklich mal die Videoanleitung an. Dabei wird vieles klarer ;-)
      Und so schwer ist die Wildspitz gar nicht! ;-)

      Löschen